Frau Elster bekommt Nachwuchs – 2

Habe Anfang April schon mal über das Elsterpärchen berichtet, das vor meinen Fenstern ein Nest baut. Längere Zeit waren sie dann kaum mehr zu sehen, so dass ich schon vermutet hatte, sie hätten es sich doch anders überlegt, und wären umgezogen.

Aber nein, Frau Elster sitzt nun schon ein Weilchen und brütet. Ihr Ein- und Ausgang ist logischerweise vom Haus weggerichtet, und jedes Mal, wenn ich hier ein Fenster öffne, fliegt sie aus, verlässt also ihre Eier.

Weil ich das nicht möchte, kann ich kaum Fotos machen. In dem Moment, wo ich mit der Cam am Fenster auftauche, ist sie weg. Leider muss ich zum Fotografieren aber das Dachflächenfenster öffnen, was nicht lautlos möglich ist.

So habe ich vor zwei Tagen lange auf Lauer gelegen, ohne mich selbst zu zeigen und habe abgewartet, bis sie wieder zurückkommt. Schnell habe ich weitestgehend blind einige Fotos gemacht, Arme oben am Dachfenster, mich selbst aber unten drunter, von außen unsichtbar.

Sie sitzt also doch und brütet! Laut Wikipedia dauert das Ausbrüten der Elstereier etwa drei Wochen. In dieser Zeit wird das brütende Weibchen vom Männchen mit Futter versorgt.

Ich habe euch die beiden besten Fotos ausgesucht und ich freu mich schon auf die Jungvögel. Sie werden sicher nicht zu überhören sein. 🙂

Elsternest 2014-05-10-1

Hier geht’s weiter. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.