Lieblingsrezept: Zucchini-Carpaccio

Wenn es Tage lang sehr heiß ist, wird es in meiner Dachwohnung irgendwann so warm, dass es abends ganz sicher nichts Gekochtes mehr gibt, denn warme Herdplatten oder gar ein warmer Backofen, das wäre wie eine Zusatzheizung.

Rohkost ist gesund, somit mache ich mir keine Gedanken um die Ansage von früher, ein Mal am Tag eine warme Mahlzeit zu benötigen. Ich denke, das hat sich heutzutage wirklich überholt. Es gibt Menschen, die sich ausschließlich roh/rohvegan ernähren, und zwar ohne Mangelerscheinungen.

Hier also mein Rezept für warme Sommerabende, als Mitbringsel zur Grillparty, als Antipasto, oder einfach, weil es lecker schmeckt:

Zucchini-Carpaccio

Zucchini-Carpaccio 2 WZ

Zutaten:

pro Person 1 mittelgroßer Zucchino/als Vorspeise eine Lage auf einem Teller anrichten

pro Zucchino Saft einer halben Limette

Gute-Laune, Gewürzblütenmischung von Sonnentor (Hab ich euch schon verraten, wie sehr ich diese Mischung liebe?)

Crema di Balsamico

etwas Kürbiskernöl

für Vegetarier gehobelter Parmiggiano

für Veganer etwas selbstgemachter Parmesan aus Cashews, Hefeflocken…

Zubereitung:

Den Zucchino auf dem Gurkenhobel fein in Scheiben hobeln, die Scheiben auf einem großen Teller verteilen/auslegen. Jede Lage mit etwas „Guter Laune“ und Limettensaft versehen, auf die oberste Lage ebenfalls, und zusätzlich etwas Balsamico/Crema di Balsamico und Kürbiskernöl.

Oben drüber kommt etwas gehobelter Parmiggiano oder für die vegane Variante etwas selbstgemachter, veganer Parmesan. Lecker ist auch eine Lage frischer Kräuter (Basilikum oder großblättrige Petersilie), wenn es Garten oder Balkon gerade hergeben.

Als Beilage gibt es bei mir die leckeren mediterranen Focaccinchen meines Lieblingsbäckers.

Guten Appetit!

Zucchini-Carpaccio WZ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.